Softwareentwicklung für Verkehrsmanagement

10.11.2022 | Emanuell Tomes


Moderne Millionenstädte kommen nicht mehr an einem komplexen Verkehrsleitsystem vorbei, um einen Verkehrskollaps zu vermeiden. Die Softwareentwicklung für Verkehrsmanagement hilft bei der Verwaltung der erfassten Daten. Wartungsarbeiten an Verkehrsleiteinrichtungen, Kabelverlegung, Rohrreparaturen und vieles mehr verursachen oft weiträumige Strassensperrungen und damit verbundene Umleitungen. Überall staut sich der Verkehr und hinzu kommt die oft unvermeidliche Suche nach einem Parkplatz.


Gezielt platzierte Sensoren mit einem autarken Energiekonzept und eine darauf ausgerichtete Software von LTS können zahlreiche Daten über das aktuelle Verkehrsgeschehen in Echtzeit erfassen und auswerten. Dazu gehören beispielsweise die Belegung von Fahrspuren oder Parkplätzen und die Menge an Fahrzeugen, die in einem bestimmten Bereich unterwegs sind. 


Für die Weiterleitung der Daten an die Cloud oder die Infrastruktur von Kunden wird das LTS Taps Gateway benötigt. Dieses empfängt die Daten der in den Boden eingelassenen Sensoren per Funkprotokoll und leitet sie nach der Verarbeitung sofort an die entsprechenden Stellen weiter. Der Betreiber des Überwachungsnetzes kann somit unverzüglich auf Veränderungen reagieren und entsprechende Massnahmen ergreifen.


Ein Beispiel dafür sind bestimmte Ampeln, die erst auf Grün umschalten, sobald sich ein Fahrzeug der Haltelinie nähert und die anderen Verkehrsrichtungen frei sind. Aufgrund der dadurch entstehende längeren Grünphasen in den anderen Fahrtrichtungen können dort mehr Fahrzeuge die Kreuzung passieren und der Verkehr gestaltet sich flüssiger. Das ist besonders in verkehrsarmen Zeiten und in der Nacht effizient und minimiert die Abgase an der Ampel bei Benzin- und Dieselautos.


Moderne energieautarke Sensoren können mit einem Zeitaufwand von jeweils rund 30 Minuten nach einer Bohrung in der Fahrbahn eingelassen und verschraubt werden. Zudem sind sie mit nahezu jeder am Markt üblichen Schnittstelle kompatibel und lassen sich somit leicht in bereits bestehende Systeme integrieren. Das gilt beispielsweise für LTE, SigFox, LoRa sowie fü Wifi mit optischer Schnittstelle bis zur Kupferleitung. Die einfache Verlegung und Wartung senkt den Bau- und Unterhaltungsaufwand etwa um die Hälfte. Es müssen nicht mehr ganze Strassen aufgerissen werden, da keine Kabel oder Induktionsschleifen verlegt werden.

Kontakt zur LTS AG

Bei Interesse an der TAPS Technologie steht das Team der LTS AG gerne Rede und Antwort. Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail.

Blog Autor
Emanuell Tomes

Emanuell hat einen Abschluss in Wirtschaftsinformatik und verfügt über eine umfassende Ausbildung in Softwareentwicklung. Seine berufliche Laufbahn begann mit der Softwareentwicklung für die Stadt Zürich und andere öffentliche Ämter. Später entwickelte er selbständig geografische Informationssysteme für Grosskunden. Er ist seit der Gründung der LTS AG mit an Bord und wurde 2019 in den Verwaltungsrat berufen.

Weitere Beiträge

07.12.2022

Wieso braucht es in Zürich Verkehrszählungen?

Verkehrszählungen für einen reibungslosen Verkehrsablauf, für den Neubau und die Sanierung von Strassen sowie für die Vermeidung von Staus und Unfällen.

Parking

Verkehr

System

18.11.2022

TAPS-Verkehrssensoren für Horgen Zürich

Die LTS AG konnte ein weiteres Verkehrsprojekt zusammen mit unserem Partner, der VR AG, realisiert werden. In der Stadt Horgen wurden TAPS-Sensoren auf der Brücke der Fährestrasse installiert. Die Installation dient der Signalgebung für das Ampelsystem.


Verkehr

Software

System